Interview mit Thomas Ays, Amtsleiter für Tourismus und Kulturmarketing der Stadt Bad Säckingen (Deutschland)

Best German Creative Destination Awards ist eine Initiative, die von der internationalen Organisation Creative Tourism Network® mit dem Ziel ins Leben gerufen wurde, deutsche Tourismusdestinationen, die sich auf Kultur, Kreativität und immaterielles Erbe konzentrieren, aufzuwerten und zu fördern, um ihr Tourismusmodell neu zu erfinden. Der Aufruf ist eines der verschiedenen Projekte, die das globale Creative Tourism Network im Jahr 2021 fördert, das von den Vereinten Nationen zum “Internationalen Jahr der Kreativwirtschaft für nachhaltige Entwicklung” erklärt wurde.

Bad Säckingen wurde als “Best German Creative Rural Destination” ausgezeichnet

Aus diesem Anlass haben wir den Amtsleiter für Tourismus und Kulturmarketing Thomas Ays interviewt. Bad Säckingen wurde vor allem für seinen romantischen Charme und seinen alternativen Ansatz bei der Schaffung eines kulturtouristischen Angebots ausgezeichnet, das in der Lage ist, die lokale Gemeinschaft einzubeziehen und den Touristen die Möglichkeit zu geben, sich mit der langen Tradition der Stadt im Bereich der Musik und der darstellenden Künste und den daraus entstehenden partizipativen Programmen zu beschäftigen.

 

Warum denken Sie, dass es wichtig ist, den Kreativ-/Erlebnistourismus in Ihrem Reiseziel zu fördern? 

Kreativität und Tourismus sind untrennbar miteinander verbunden. Wir sind im touristischen Marketing besonders gefordert, sowohl am Puls der Zeit, als auch an dem der Menschen und ihren Bedürfnissen und Wünschen zu bleiben. Nur dann kann das Destinationsmarketing funktionieren. Wir müssen dafür sorgen, dass die Menschen genauso begeistert von unserer Stadt sind, wie wir.

Ihrer Meinung nach, welches sind die immateriellen Kulturerbe-Ressourcen (Gastronomie, Traditionen, Musik, Handwerk, etc.) in Ihrer Region mit dem größten Potenzial für den Tourismus?

Joseph Victor von Scheffel schrieb den „Trompeter von Säckingen“ über unsere schöne Stadt. Seitdem ist Literatur, Kunst und Musik nicht nur ein Teil der Menschen hier, sondern auch der DNA von Bad Säckingen. Den Trompeter und den Kater Hiddigeigei finden sich deshalb an vielen Ecken der Altstadt. Wir sind sehr daran interessiert, themenverwandte Veranstaltungen rundum den Trompeter, die Musik oder der Literatur zu präsentieren. Sowohl Säckinger Geschichte, als auch Trompetenwettbewerbe und einen atmosphärischen Poetry Slam.

Angesichts der verschiedenen Möglichkeiten in Ihrer Umgebung, auf welche Art von kreativem Tourismus konzentrieren Sie sich momentan?

Unsere Mischung aus ansprechendem Printmaterial, das auch immer eine Verbindung zu unseren Onlinethemen schafft und unseren Sozialen Medien macht uns erfolgreich und unsere kreative Arbeit aus. Wir wollen auf unterschiedlichen Kanälen möglichst viele Menschen erreichen.

Das höchst motivierte und engagierte Team ist mit Leidenschaft und Herzblut bei unseren Gästen. Das transportiert sich zum Gast, was ihn hoffentlich dazu einlädt uns zu besuchen. Und wiederzukommen.

 

Amtsleiter für Tourismus und Kulturmarketing der Stadt Bad Säckingen (Deutschland)

Tom verkleinert

Für weitere Informationen über Bad Säckingen, klicken Sie hier

Share